Informationen zum Praxisablauf in Zeiten von Corona


Um unseren Teil zur fachärztlichen Grundversorgung beizutragen, finden alle Therapien uneingeschränkt statt - allerdings unter Einhaltung der bekannten Hygienevorschriften. Wir bitten Sie, vor Betreten der Praxisräume Ihre Hände zu desinfizieren und während des gesamten Aufenthaltes in unseren Räumen eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

 

Falls Sie sich krank fühlen, sagen Sie Ihren Termin bitte ab - auch bei Erkältungssymptomen.

 

Auf Ihren Wunsch können Einzel-Therapiesitzungen jederzeit per Videocall unter Einhaltung der Datenschutzbestimmungen stattfinden; genauere Informationen dazu erhalten Sie in unserem Sekretariat. 

 

Auch unsere Gruppentrainings finden wie gewohnt statt. Unser großer Gruppenraum befindet sich in der Hirschstraße 17 in Hockenheim (zu Fuß 2 Minuten von der Hauptpraxis entfernt) und bietet ausreichend Platz, so dass wir mehr als 2 Meter Abstand zwischen den Gruppenteilnehmern gewährleisten können. Nach jeweils 30 Minuten wird der Raum stoßgelüftet; zusätzlich dazu werden in all unseren Therapieräumen demnächst bewährte Geräte zur Luftreinigung im Dauerbetrieb eingesetzt.


Sie sind über 60 und leiden unter Einsamkeit in der coronabedingten Isolation?

Verschiedene Telefonhotlines wurden ins Leben gerufen, um soziale Bindungen für isolierte Menschen zu schaffen - auch schon vor der Corona-Pandemie. In den Projekten Silbernetz und Telefonengel werden Menschen zusammengebracht, die Kontakt und Austausch zu anderen suchen. 

Probieren Sie es einfach mal aus!