Privatsprechstunde


Wenn Sie bei einer privaten Krankenkasse versichert sind, können Sie zeitnah eine psychotherapeutische Sprechstunde vereinbaren, in der Sie eine erste Einschätzung und Empfehlung für den Behandlungsverlauf erhalten. In der Regel findet Ihre Sprechstunde innerhalb weniger Tage nach Ihrer Kontaktaufnahme statt. Bitte wenden Sie sich zur Terminvereinbarung an unser Sekretariat. 

 

Wenn Sie sich dafür entscheiden, in unserer Praxis eine Psychotherapie durchzuführen, sollen Sie Ihre Krankenversicherung und ggfs. Beihilfestelle über diese Absicht informieren. Falls Unterlagen zur Kostenübernahme ausgefüllt werden  müssen, was je nach Krankenkasse unterschiedlich gehandhabt wird, sollten Sie diese anfordern und zu Ihrem nächsten Termin bei uns mitbringen. Sobald die Kostenübernahme von Seiten der Krankenversicherung zugesichert ist, kann die eigentliche Psychotherapie beginnen. Diese findet in der Regel in Form von wöchentlichen Sitzungen mit einer Dauer von jeweils 50 Minuten statt, es können aber auch jederzeit Doppelsitzungen oder größere Abstände zwischen den Terminen vereinbart werden. 

 

Insgesamt kann ihre Therapie je nach Schweregrad der Belastung entweder 25 ("Kurzzeittherapie") oder 60 Sitzungen ("Langzeittherapie") umfassen. Selbstverständlich kann die Therapie jederzeit vorab beendet werde, auch wenn die beantragten Stunden noch nicht voll ausgeschöpft sind. 

 

Nach Einschätzung der Therapeutin kann in vielen Fällen auch eine Kombination aus Einzel- und Gruppentherapie sinnvoll sein.